Lagebericht

Frontenkarte

Aktuelle Wetterlage

Am Freitag verstärkt sich der Hochdruckeinfluss über Mitteleuropa weiter, damit stellt sich besonders in der Südwesthälfte ruhiges und frühlingshaft mildes Wetter ein. Am Wochenende erreicht dann ausgehend von der Nordsee eine wenig wetteraktive Kaltfront das Land. Zu Beginn der kommenden Woche kündigt sich dann eine weitere, kräftige Kaltfront an.

Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.

Warnausblick

Zumindest bis einschließlich Sonntagabend sind keine markanten Wettererscheinungen zu erwarten.

Autor

Martin Templin
Donnerstag, 21. März 2019 um 16:45 Uhr

Warnlagebericht

Frontenkarte

Aktuelle Wetterlage

Bis einschließlich des Wochenendes dominiert  Hochdruckeinfluss das Wettergeschehen in Mitteleuropa, damit bleibt es im Alpenraum ruhig und zunehmend frühlingshaft. Allerdings besteht in den kommenden Tagen noch ein erhöhtes Risiko von Morgenfrost. Erst am Sonntag nähert sich dem Alpenraum eine Kaltfront an und leitet einer kühlere Wetterphase in der kommenden Woche ein.

Überblick Warnungen

Derzeit sind keine Warnungen in Kraft.

Warnausblick

In der Nacht auf Freitag ist es verbreitet sternenklar oder nur wenige Schleierwolken ziehen durch. Am Morgen können sich da und dort Nebelfelder bilden.

Am Freitag und Samstag setzt sich das sonnige Hochdruckwetter fort. Nach jeweils kalten, teils frostigen Morgenstunden wird es am Nachmittag frühlingshaft mild.

Am Sonntag ziehen nördlich des Hauptkamms viele Wolkenfelder durch und vor allem im Mühl- und Waldviertel gehen auch ein paar Schauer nieder, dennoch überwiegt der freundliche Eindruck. Südlich der Alpen scheint hingegen oft die Sonne, etwaige Wolken bleiben harmlos. Der Wind weht allenfalls mäßig aus Nordost.

In der Nacht auf Montag wird die Wolkendecke dichter und an der Alpennordseite setzt Regen ein. Dazu frischt mäßiger bis lebhafter Westwind auf, die Schneefallgrenze sinkt von Norden her langsam auf rund 1300 m ab

Autor

Martin Templin
Donnerstag, 21. März 2019 um 16:30 Uhr