Am Samstag oft sonnig

Am Samstag halten sich anfangs lokale Restwolken oder Nebelfelder, tagsüber setzt sich setzt sich ein freundlicher Sonne-Wolken-Mix durch. Vereinzelte, kurze Regenschauer sind am ehesten vom Waldviertel bis an den Alpenostrand, am Alpenhauptkamm und im südlichen Bergland möglich. Meist bleibt es aber auch hier trocken.

Vom Waldviertel bis in den Seewinkel weht mäßiger bis lebhafter Wind aus West bis Nordwest. Die Temperaturen steigen auf 18 bis 24 Grad.

Am Sonntag oft sonnig

Der Sonntag beginnt noch meist trocken, am Vormittag setzt in Vorarlberg kräftiger schauerartiger Regen ein. Dieser breitet sich im Tagesverlauf ostwärts bis ins Salzkammergut, nach Kärnten und in die Obersteiermark aus, vereinzelt sind Gewitter dabei. Meist trocken und zeitweise sonnig bleibt es noch im Donauraum, im östlichen Flachland und im Südosten.

Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen, im Donauraum kommt vorübergehend teils lebhafter Ostwind auf. Die Höchstwerte liegen zwischen 12 und 21 Grad, am kühlsten bleibt es dabei in Vorarlberg.

 

 

Titelbild: www.pixabay.com