Am Mittwoch weiterhin zweigeteilt

Am Mittwoch setzt sich die Zweiteilung fort, an der Alpennordseite bleibt es trüb und regnerisch. Inneralpin sowie im Osten lockern die Wolken vorübergehend auf, nachfolgend bilden sich aber rasch wieder Schauer und Gewitter. Häufiger zeigt sich die Sonne von Kärnten bis ins Südburgenland, allerdings gehen hier am Nachmittag und Abend auch Schauer und kräftige Gewitter nieder. Von Nordwest nach Südost liegen die Höchstwerte zwischen 14 und 28 Grad.

Am Donnerstag im Süden weitere Gewitter

Der Donnerstag verläuft im Rheintal sowie vom Innviertel bis ins Nordburgenland weitgehend trocken bei einem freundlichen Sonne-Wolken-Mix. Im Bergland und besonders im Süden bleibt es aber wechselhaft mit Regenschauern und entlang der Karnischen Alpen und Karawanken auch mit einzelnen Gewittern. Zumindest zwischendurch scheint aber auch hier die Sonne. Im Donauraum weht lebhafter bis kräftiger Westwind, sonst spielt der Wind keine große Rolle und mit 17 bis 26 Grad wird es allgemein frühsommerlich warm.

 

Titelbild: