Lagebericht

Aktuelle Wetterlage

Am Mittwoch sorgt ein Höhentrog vor allem im Norden und Osten Deutschland für unbeständige Verhältnisse, im Südwesten setzt sich hingegen allmählich das Hoch ANDREAS durch. Ab Donnerstag macht sich im Norden schließlich ein kleines Randtief bemerkbar, ehe am Freitag eine Kaltfront das gesamten Land überquert.

Überblick Warnungen

GEWITTER
Warnungen erfolgen bei Bedarf zeitnah.

Warnausblick

Am Mittwoch ziehen im äußersten Norden, im Osten und an den Alpen einzelne teils gewittrige Schauer durch. Dazu weht in der Westhälfte starker Südwestwind.

Am Donnerstag lebt in der Nordhälfte frischer bis starker Nordwestwind mit teils stürmischen Böen auf, dazu ziehen hier vereinzelt Schauer durch, ganz vereinzelt sogar mit Blitz und Donner.

Der Freitag beginnt im Norden mit schauerartigem Regen. Dieser kommt im Laufe des Vormittags bis zur Mitte voran, dann sind vereinzelt Blitz und Donner zu erwarten. Am Nachmittag ziehen im Norden weitere mitunter gewittrige Schauer durch. Dazu weht hier starker bis stürmischer Westwind, in Böen sind vereinzelt Sturmböen möglich.

Autor

Christoph Matella
Mittwoch, 25. Mai 2022 um 04:20 Uhr