Lagebericht

Aktuelle Wetterlage

Zu Beginn der neuen Woche bleibt es unter Trogeinfluss unbeständig und gewitteranfällig, ein Trend hin zu ruhigem, stabilen Sommerwetter ist derzeit noch nicht in Sicht.

Überblick Warnungen

GEWITTER
Akutwarnungen werden im Bedarfsfall ausgegeben.

Warnausblick

Am Sonntagabend gehen besonders in der Osthälfte und im Süden teils kräftige Gewitter mit Starkregen und Hagel nieder. In der Nacht sind im Süden und Osten noch lokale Schauer möglich, sonst stellt sich meist ruhiges Wetter ein.

Der Montag beginnt im Norden und Osten erneut mit Schauern und Gewittern, ansonsten scheint anfangs die Sonne. Im Tagesverlauf wird es dann landesweit unbeständig. Dabei sind die kräftigsten Gewitter wieder im Nordosten und Süden zu erwarten.

Am Dienstag bilden sich von den Alpen bis nach NRW stellenweise wieder Regenschauer sowie auch Gewitter. Im Rest des Landes bleibt es dagegen meist trocken und häufig scheint die Sonne, nur im Norden sind auch lokale Schauer möglich.

Am Mittwoch setzt aus Südwesten bereits in der Früh teils gewittrig durchsetzter Regen ein. Das Niederschlagsgebiet breitet sich tagsüber ostwärts aus, zudem bilden sich ab Mittag in der Osthälfte teils kräftige Gewitter. Das unbeständige Wetter setzt sich somit landesweit fort.

 

Autor

Joshua Pillar
Sonntag, 25. Juli 2021 um 20:10 Uhr