Am Sonntag höchstens Auflockerungen

Am Sonntag zeigt sich die Sonne am ehesten in Osttirol und Oberkärnten, sonst überwiegt von der Früh weg eine meist dichte Wolkendecke. In den zentralen Nordalpen startet der Tag unbeständig, später sind auch im südlichen Bergland ein paar schwache Regenschauer möglich. Die Schneefallgrenze steigt im Tagesverlauf von etwa 900 m auf 1200 m an. Im Flachland bleibt es weitgehend trocken. Mäßiger Nordwestwind im Osten und maximal 4 bis 11 Grad.

Freundlicher, aber unbeständiger zu Wochenbeginn

Der Montag präsentiert sich mit Ausnahme von Osttirol und Oberkärnten überwiegend bewölkt und unbeständig. Nördlich der Alpen gibt es im Tagesverlauf immer wieder ein paar kurze Auflockerungen, in der Folge entstehen rasch Quellwolken und Schauer, die auch gewittrig ausfallen können. Die Schneefallgrenze steigt tagsüber gegen 1100 m bis 1300 m an. Es weht mäßiger Wind aus nördlichen Richtungen. Maximal 4 bis 13 Grad.

 

Titelfoto: pixabay.com