Am Freitag sommerlich, von den Bergen aus Gewitter

Am Freitag hält das sommerliche Wetter an, in der ersten Tageshälfte scheint oft ungetrübt die Sonne. Am Nachmittag bilden sich Quellwolken und anschließend gehen von Vorarlberg bis ins Salzkammergut Schauer und Gewitter nieder. Am Abend breiten sich diese allmählich aus, stellenweise besteht Unwettergefahr. Im Osten und Süden bleibt es freundlich und trocken. Dazu weht mäßiger, im Osten vereinzelt lebhafter Süd- bis Südwestwind und die Temperaturen steigen auf 28 bis 35 Grad.

Am Samstag anhaltend kräftiger Regen, teils gewittrig

Der Samstag beginnt von Vorarlberg bis zum Waldviertel mit teils kräftigem und lokal gewittrig durchsetztem Regen. Im Süden und ganz im Osten scheint anfangs noch die Sonne, im Tagesverlauf gehen kräftige Regenschauer und Gewitter nieder. Am Nachmittag lässt der Regen von Vorarlberg bis Oberösterreich wieder nach und die Sonne kommt da und dort noch zum Vorschein. Der Wind dreht auf Nordwest und frischt vor allem ganz im Osten vorübergehend kräftig auf. Von Nord nach Süd werden nur noch 15 bis 26 Grad erreicht.

Titelbild: pixabay.com